Skip to Content
HearDis! entwickelt Audio Branding der Zukunft

HearDis! entwickelt Audio Branding der Zukunft

Das EU-Forschungsprojekt “ABC_DJ“

Berlin/Stuttgart – HearDis! erforscht und entwickelt seit Januar 2016 die Zukunft der akustischen Markenführung. Im EU-geförderten Forschungsprojekt ABC_DJ arbeiten die Audio-Branding-Experten an Software-Tools, die automatisiert markenrelevante Musikstücke erkennt. Mit dieser Software können Marken und Audio-Branding-Agenturen über einen Algorithmus Playlists passend zur Markenwelt generieren können. Das Projekt wird im Rahmen des “Horizon 2020“ Programms der EU mit einem Gesamtvolumen von 3.5 Millionen Euro gefördert. Insgesamt sind sieben Partner aus fünf europäischen Ländern daran beteiligt.

Neben HearDis! sind das die Technische Universität Berlin, das französische IRCAM-Institut, die italienische Soft- und Hardware-Entwickler Fincons-Group, das österreichische Marktforschungsinstitut INTEGRAL, das spanische Plattenlabel Lovemonk und das italienische Premium-Textilunternehmen Piacenza. ABC_DJ steht dabei für “Artist to Business to Business to Consumer Audio Branding System“. Das kooperative Forschungs- und Innovationsprojekt ist auf drei Jahre bis Ende 2018 ausgelegt. In diesen drei Jahren werden wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Musikwirkungsforschung in die Programmierung der Software und unterstützende digitale Tools übersetzt. Ziel ist die automatisiert zusammengestellte und individuell der Marke angepasste Instore Music, die qualitativ der Live-Performance eines DJs nahekommt.

“Es geht um die kulturelle Identität Europas“

Robin Hofmann, einer der beiden Geschäftsführer bei HearDis!: “ABC_DJ zielt darauf ab, die europäische Kreativwirtschaft im globalen Wettbewerb zu stärken. Wir wollen mit dem Innovationsprojekt Akteure der akustischen Markenführung mit einem neuartigen Tool ausstatten und sie unabhängig von US-Playern machen, die den Markt mit nordamerikanischer Charts-Musik dominieren. Es geht dabei auch um die kulturelle Identität Europas und den Zugang zu Businessmodellen für europäische Künstler.“ Das Projekt spannt einen Bogen von den Urhebern der Musik über Werbeagenturen bis hin zu Markenkunden. Erste Ergebnisse können sich bereits jetzt sehen lassen.

Welcher Musiktitel passt zu welcher Marke?

Im ersten Teil des Projekts wurden in einer breit angelegten Online-Studie 3.500 Personen aus drei europäischen Ländern befragt. Ziel dabei war es, standardisierbare Rückschlüsse von musikalisch-akustischen Eigenschaften auf die wahrgenommene Musik zu ziehen. In dieser ersten Versuchsreihe haben die Probanden 183 Musikausschnitte aus 61 verschiedenen Stilrichtungen bewertet. Die Versuchspersonen hatten die Aufgabe, Musiktitel auf abstrakten Begriffsskalen einzuordnen (GMBI). Dabei wurde in der Studie auch der soziale und kulturelle Kontext des Probanden berücksichtigt. Die Ergebnisse fließen in die ersten Entwürfe eines statistischen Vorhersagemodells. Dieses Modell dient dazu, Markeneigenschaften in Musikstücken zu identifizieren. Das geschieht auf der Basis akustischer Charakteristika des Songs, im Zusammenhang mit dem soziokulturellen Kontext der Hörer.

General Music Branding Inventory (GMBI)

In Zusammenarbeit mit international anerkannten Audio-Branding-Experten wurde zunächst ein Fachvokabular mit 51 Markenattributen erstellt. Dieses sogenannte General Music Branding Inventory (GMBI) stellt das erste mehrsprachige und wissenschaftlich fundierte Inventar in diesem Bereich dar. “Mit dem GMBI ist es uns erstmals gelungen, der Audio-Branding Welt eine gemeinsame Sprache zu verleihen. Endlich können Agenturen, Labels und Kunden ohne Missverständnisse geeignete Strategien der Markenführung kommunizieren“, sagt Dr. Jochen Steffens, Projektleiter seitens der TU Berlin.

Kontakt
Anton Martic Pressekontakt, Rotwand Digitale PR GmbH
Anton Martic Pressekontakt, Rotwand Digitale PR GmbH
Über HearDis! GmbH

HearDis! sind Experten mit Leidenschaft, sie veredeln tagtäglich eine gehörige Portion Markenverständnis mit wissenschaftlichem Know-how und Gespür für Musik zu Corporate Sound. Die über 20 Mitarbeiter an den beiden Standorten in Berlin und Stuttgart eint ungebrochen die Leidenschaft zur Musik. Fast alle aus dem HearDis!-Team sind ehemalige oder aktive DJs oder Musikproduzenten. Dieses einmalige Gespür für Musik und Trends setzt die Agentur für Audiokommunikation und Corporate Sound seit 15 Jahren für Marken wie BMW, Mercedes-Benz, Hugo Boss, Motel One oder VITRA ein. 

Alle Leistungen im Überblick

Audio Branding ist für das Markenbild so unverzichtbar wie Markenname, Logo oder Produktdesign. Das wichtigste Werkzeug beim HearDis! Audio Branding ist das Sound Manual. Es stellt das musikalische Spektrum einer Marke interaktiv, akustisch und visuell dar. HearDis! definiert dabei Titel, Künstler, Stile und Musikeigenschaften, die den Kunden akustisch unverwechselbar machen.

Instore Music-Lösungen gestalten einen individuellen, stimmigen Soundtrack für Marken und schaffen eine authentische Atmosphäre im Store. Endverbraucher werden sich wohlfühlen und gerne länger bleiben. Darüber hinaus motiviert und inspiriert die Musikauswahl Mitarbeiter und bewirkt ein positives Arbeitsklima am POS.

Voice- & Music Production: HearDis! ist Teil eines umfassenden Netzwerks aus professionellen MusikerInnen, KomponistInnen, ProduzentInnen, SängerInnen und SprecherInnen. Realisiert werden vom Sound Logo über die perfekte Voiceover-Stimme bis zum Soundtrack.

Music Consulting & Licensing: HearDis! klärt sämtliche Urheber- und Leistungsschutzrechte und verhandelt optimale Verträge mit Labels, Verlagen und Verwertungsgesellschaften wie GEMA, PRS oder SACEM. Grundlage ist das umfangreiche Musikarchiv.

Content Marketing: Das HearDis!-Angebot reicht von musikalischem und redaktionellem Branded Content für soziale Netzwerke, Podcasts und Blogs über Videoproduktionen bis zu gebrandeten Downloads und Streams sowie Künstler-Kooperationen, Sponsoring, Give-Aways und Brand Compilations.

HearDis! GmbH
Christinenstraße 22
10119 Berlin

Christophstraße 6
70178 Stuttgart


Betreut durch ROTWAND | Digitale PR